. .
 

 

Wirtschafts- und Wissen-
schaftspark mariCUBE
Hafentörn 3, D-25761 Büsum

Tel. +49.4834.96500-0
Fax +49.4834.96500-50

info(at)maricube.de

News

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Agentur (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

News Detailansicht

26.09.18 10:30 Alter: 75 Tage

Bundesweit Spitze – in Fedderingen zu Hause

Kategorie: Presse, Presse

egeb-Exkursion zum bundesweiten Marktführer bei viskoelastischen Matratzen / Wulff Med Tec setzt weiter auf Wachstum

Geschäftsführer Heino Wulff erläuterte, wie die Matratzen aus den verschiedenen Schaumstoffblöcken geschnitten und dann zusammengefügt werden. (Foto: Kienitz/egeb)

Fedderingen, 20.09.2018 – Eine große Halle mit Schaumstoffblöcken, die in anderen Bereichen zurechtgeschnitten und bezogen werden, ein klimatisierter Raum, in dem die Stoffe nicht genäht, sondern geschweißt werden – und ein Lagerraum mit Matratzen für Kunden in ganz Deutschland. Die Teilnehmer an der jüngsten Exkursion der egeb: Wirtschaftsförderung zeigten sich beeindruckt von der Wulff Med Tec GmbH im beschaulichen Fedderingen. „Das Unternehmen zählt zu den Hidden Champions, also Betriebe, die zwar überregional wenig bekannt sind, auf ihrem Spezialgebiet aber zu den Marktführern zählen“, erläuterte Wirtschaftsförderer Jörg Peter Neumann in seiner Begrüßung.

Bei der Herstellung von viskoelastischen Matratzen ist die Wulff Med Tec mittlerweile Marktführer in Deutschland. 75 Prozent der Ware geht dabei an Krankenhäuser. Hinzu kommt das Privatgeschäft, das mit Komfortmatratzen versorgt wird. „Wir setzen dabei nicht auf den Preis, sondern konsequent auf Qualität, angefangen bei der Dichte des Schaumstoffs bis zur Auswahl der Bezugs- stoffe“, erklärte Geschäftsführer Heino Wulff. Produziert werden die Matratzen seit der Gründung des Unter- nehmens 1981 in Fedderingen. Aus dem Nebenerwerbsbetrieb von damals ist mittlerweile ein nicht nur in Fachkreisen anerkannter Matratzenhersteller mit 60 Angestellten, darunter sieben Auszubildenden, geworden.

Als Arbeitgeber genießt das inhabergeführte Familienunternehmen einen hervorragenden Ruf. „Allerdings bemühen wir uns angesichts des Fachkräftemangels auch auf diesem Gebiet um eine ständige Verbesserung“, so Heino Wulff. Um das wachsende Team langfristig zu binden, gibt es eine Reihe von übertariflichen Vergünsti- gungen. Dazu zählen nach Auskunft des Inhabers zum Beispiel ein 30-tägiger Jahresurlaub, kostenloses Mittagessen sowie Obst und Süßigkeiten, die Mitgliedschaft in einem Fitnessclub sowie weitere Sozial- leistungen.

Darüber hinaus stellt die Firma ihren Mitarbeitern auf Wunsch ein E-Bike zur Verfügung. Schließlich gehören Elektromobilität und regenerative Energien zur nachhaltigen Unternehmensphilosophie, wie Seniorchef Hinrich Wulff betonte. Durch Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen wird bereits jetzt 40 Prozent des Energiebedarfs der Wulff Med Tec über Erneuerbare Energien abgedeckt. Durch den geplanten und bereits genehmigten Bau einer Windkraftanlage, soll der Anteil in den kommenden Jahren auf bis zu 95 Prozent gesteigert werden. Dann soll auch bei der Fahrzeugflotte noch stärker als bisher auf Elektromobilität gesetzt werden. Langfristig erhofft sich Hinrich Wulff den Einstieg in die Wasserstofftechnologien, um dann ganz auf fossile Brennstoffe verzichten zu können.

Die egeb: Wirtschaftsförderung
Die egeb: Wirtschaftsförderung wird zu gleichen Anteilen von den Kreisen Dithmarschen und Steinburg sowie der Stadt Brunsbüttel getragen. Zu den Aufgaben der egeb gehören alle innovativen Tätigkeiten, die sich mit der Förderung der regionalen Wirtschaft im weitesten Sinne befassen, angefangen bei der Planung und Förderung von Neuansiedlungen bis zur Geschäftsführung von Unternehmen der öffentlichen Hand.